Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt  - Albert Einstein -

 

Aufbau einer Kindermeditationsstunde

  • Ankommen und Begrüssungsritual: Rituale sind immer wiederkehrende Handlungen, die Menschen Vertrautheit, Geborgenheit und Stabilität in einem oft stressigen Alltag schaffen. Es handelt sich hierbei nicht immer um große umfangreiche Rituale, sondern auch um kleine Rituale, die wir in unseren Tagesablauf integrieren. Rituale sind ein wichtiger Bestandteil des Tages für Kinder und geben ihnen Stabilität und Sicherheit, sie signalisieren Verlässlichkeit und vermitteln Zusammengehörigkeit.

 

  • Redekreis, Begrüssungsmusik, Begrüßungslied und eine thematisch gestaltete Mitte.

 

  • Bewegungs- und Aufwärmspiel: Immer passend gewählt zum jeweiligen Thema der Stunde, zum Beispiel der Kindersonnengruß.

 

  • Mantren oder ein Lied Singen.

 

  • Yogareise- Asanateil, dieser Teil kann kürzer oder länger ausfallen, je nach Alter und Kenntnisstand der Kinder. Er wird abwechslungsreich gestaltet. Ausflug ins Regenbogenland, zu den Indianern, ins Omland, ins Märchenland, Reise ins Weltall, Reise ins Zauberschloss, Ausflug auf den Bauernhof und vieles mehr.

 

  • Innen- und Fantasiereise: Bei Fantasiereisen handelt es sich um gelenkte Tagträume, in denen die Kinder lernen, in ihrer Fantasie Vorstellungen zu assoziieren und zu entwickeln. Gelegentlich können sie auch genutzt werden, um Probleme zu lösen und Ziele zu erreichen. Oft sollen sie helfen, Stress abzubauen, ein inneres Gleichgewicht herzustellen, Fantasie und Kreativität zu fördern.  Je nachdem, welches Ziel angestrebt wird (Entspannung und/oder Stärkung des Selbstbewusstseins und/oder Körperwahrnehmung), wird eine entsprechende Geschichte ausgewählt.

 

  • Ruhe- und Stilleübung: Übungen und Meditationen rund um den Atem, zum Beispiel die Kuscheltieratmung, Muschelatmung, Trommelatmung u.v.w.  Diverse Stilleübungen, zum Beispiel der Gedankenrucksack, Lichtlabyrinth, die Stille/die Natur hören, Kerzenmeditation u.v.w..

 

  • Kreativteil: Hier können die Kinder auch Mandalas oder Ausmalbilder ausmalen, Kerzen können gestaltet werden, ein gemeinsames Baumbild gestalten, Steine bemalen, Körpermandalas legen u.v.m.

 

  • Abschiedsritual und evtl. Ausblick auf die folgende Stunde.

 

Es kommen nicht immer alle Bausteine in jeder Stunde zum  Einsatz. Die exakte Gestaltung einer Kurseinheit ist abhängig vom Alter der Kinder, von der Tagesform der Kinder und vom Thema der jeweiligen Stunde.